Start » Geschichte

Geschichte

150 Jahre Geschichte der Feuerwehr Schönau

Mit der Fertigstellung des neuen Feuerwehrgerätehauses im Jahre 1997 ging ein lang gehegter Wunsch der Freiwilligen Feuerwehr Schönau im Schwarzwald in Erfüllung. Das alte Gerätehaus in der Gentnerstraße wurde schon seit vielen Jahren den zunehmenden Anforderungen an die Schlagkraft, die Spezialisierung und Technisierung der Feuerwehr nicht mehr gerecht.

Die Planung für das Feuerwehrgerätehaus, in welchem auch der Bürgersaal der Stadt Schönau im Schwarzwald integriert ist, oblag dem ortsansässigen Architekturbüro Dieter Gemmecker. Mit den Bauarbeiten wurde im Herbst 1995 begonnen.

Den Bauarbeiten voraus ging verschiedene Standortdiskussionen, wobei als alternativer Standort für die Feuerwehr auch ein Teil des ehemaligen Irisette-Areals im Ortsteil Brand favorisiert wurde, das damals zum Verkauf anstand. Eine Standortanalyse wie auch eine bautechnische Überprüfung ergaben jedoch, dass das Irisette-Areal aus verkehrstechnischen Gründen wie auch aus bautechnischer Sicht nicht geeignet war.
Für die Realisierung wurden Gesamtbaukosten in Höhe von rund DM 3.635.000 aufgewendet. Das Gerätehaus verfügt über eine Gesamtnutzfläche von 1.147 m2.

Feuerwehrgerätehaus

Zum Raumprogramm ​

Untergeschoss

  • Schlauchpflegeanlage
  • Heizungsanlage
  • Umkleideräume mit Wasch- und Duschräumen

Erdgeschoss​

  • Funkzentrale
  • Fahrzeughalle mit 6 Stellplätzen und einer Waschhalle
  • Werkstatt mit Füllstation für Atemluftflaschen

Dachgeschoss​

  • Mannschaftsraum
  • Jugendraum
  • Bürgersaal mit rund 150 Sitzplätzen